Projekte 2018

 

 

Vorkurs an der HSLU - Design & Kunst

Zwei der Teilnehmenden vom Kunstprojekt 2017, Parwiz und Misgina, hatten vor den Ferien ihre zwei Wochen mit den Kunsti-Hausaufgaben verbracht, ihre Dossiers eingereicht und die übliche Halbtages-Prüfung absolviert. Und sie wurden aufgenommen! Gratulation!

Inzwischen sind sie gestartet und sie sind beide glücklich und dankbar für diese Chance. Das Programm umfasst 3D-Objekte, Ton/Gips, Holz, digitales Bild, Methodik, Zeichnen, Malen, Tiefdruck, Präsentation.
Sie Besuchen den Kurs nicht im üblichen Einjahres- sondern im Zweijahres-Modell, wie er sonst für Berufsleute aufgebaut ist. Aus mehreren Gründen: Sie haben mehr Zeit um die umfangreiche Erfahrungs - und Stofffülle zu verarbeiten, sie benötigen mehr Zeit da sie ihre Deutschkenntnisse noch verbessern müssen und sie möchten die Möglichkeit haben, parallel zu arbeiten um die Studienkosten von rund 1'000.- pro Semester selbst berappen zu können. Deshalb ist ...

Arbeit gesucht!    

Parwiz und Misgina haben in ihren Heimatländern eine Ausbildung als Sanitär-Installateur bzw. als Zimmermann absolviert. Natürlich suchen noch andere Teilnehmer aus unserem Asyl-Kunstprojekt Arbeit. Wir können zusätzlich folgende Berufe anbieten: Schreiner, Schlosser, Grafiker (gute Photoshop-Kenntnisse), Optiker, Gärtner, Näher, Teppichverkäufer, Tellerwäscher und Handlanger sowie jede Arbeit für ungelernte Arbeitskräfte.

Kennen Sie Jemanden, der eine solche Fachkraft brauchen könnte? Vollzeit, Teilzeit, Temporär? Am Wochenende, abends? Dann schicken Sie mir Ihre und dessen Kontaktabgaben. Ich würde dann, auf Ihre Empfehlung verweisend, mit dem potenziellen Arbeitgeber Kontakt aufnehmen. info (ät) kunstsilo.ch 

Im Non-Profit-Bereich können Asylsuchende mit N-Ausweis kostenlos beschäftigt werden. In der Privatwirtschaft sind Praktika bis zu einem Monat im 10-Franken-Stundenlohn mit minimalster 1-A4-Blatt-Formalität möglich. https://daf.lu.ch/ueber_uns/Abteilungen/integrationsmassnahmen/Beschaeftigung

Auch mit F- und B-Ausweis sind Verträge zu branchenüblichen Minimallöhnen unkompliziert umsetzbar. https://migration.lu.ch/asyl_und_rueckkehrberatung/arbeitsbewilligung 

Maturaarbeit "Farbtupfer": Ausstellung Do 30.8.2018

In Anlehnung an unser Kunstprojekt von 2017 hat Géraldine Lötscher im Asylzentrum Morschach eine Woche mit Asylsuchenden künstlerisch gearbeitet. Nun werden die Werke an der Gewerbeausstellung Innerschwyz gezeigt. Wir gratulieren!
Vernissage und Apéro:     Do 30.8.2018, 19 Uhr, im alten Zeughausareal in Seewen. 
www.gewa-innerschwyz.ch, 30.8.-2.9.2018,

Ausstellung Halle 3B Stand 147, im Stand des Amts für Migration Kanton Schwyz

Einladungs-Postkarte

Asylwoche 17.-24. Juni 2018:

Die Neuauflage der Ausstellung vom Herbst 2017 in Räumen der katholischen und der reformierten Kirchen Luzern wurde zum vollen Erfolg:

Die Matthäuskirche (Hinter dem Hotel Schweizerhof an der Hertensteinstrasse) und das Rothenburgerhaus (Pfarreiräume im Holzhaus unterhalb der Hofkirche) boten eine edles Ambiente, welches den Werken eine ganz andere Ausstrahlung gab als bei der ersten Ausstellung in der Scheune in Emmen.  

Mit einer Kombination aus Gottesdienst in der Matthäuskirche und Vernissage wurde die gut besuchte Ausstellung eröffnet. Als Aussenattraktionen wurde bei der Matthäuskirche auch der afghanische Brotofen in Betrieb genommen und auf der Treppe zur Hofkirche stand prominent das Metall-Flüchtlingsboot. Unter die Gelegenheitsbesucher mischten sich immer auch Touristen. Insbesondere Indische Gäste wurden vom Tandoor angezogen und konnten von englisch sprechenden Flüchtlingen durch die Ausstellung begleitet werden.

Wir fühlen uns geehrt, dass das OK unsere Ausstellung als Haupt-Programmpunkt der von vielen Vereinen und Organisationen getragenen Aktionswoche auserwählt hatte.  
Flyer zur Ausstellung
Flyer mit dem ganzen Programm der Aktionswoche.
Artikel und Interview im Luzerner Kirchenboten, Ausgabe Juni 2018, Seite 9.

 

 

Zwei Asylsuchende im Kunsti-Praktikum:

Die Hochschule Luzern - Design & Kunst hatte fünf Atelierplätze für Asylsuchende ausgeschrieben. Parwiz und Misgina, zwei Teilnehmer aus unserem Kunstprojekt 2017 haben sich um diese 6-wöchigen Praktika beworben und je einen Platz erhalten. Im März hatten sie wie viele reguläre Studierende ihre paar Quadratmeter in den Grossateliers im Gebäude 745 in der Viscosistadt Emmenbrücke.

Vom 6.-8.April 2018 nahmen sie mit den in den 6 Atelier-Wochen geschaffenen Werken an der Gruppenausstellung der Studierenden des ersten und zweiten Bachelor-Jahres der Abteilung Kunst & Vermittlung teil.

Das zwischengenutzte ehemaligen C&A-Gebäude an der Kapellgasse 4, Ecke Kapellplatz/Kapellgasse in Luzern bot auf drei Stockwerken eine wild-inspirierende Schau.